Über Uns

Eine Zusammenarbeit von ZAHNZUSATZ PROFIS und INTER Versicherungsgruppe. Die private Zahnzusatzversicherung für Ihre optimale Behandlung beim Zahnarzt für ein strahlendes Lächeln!
Unsere Besonderheiten: OHNE WARTEZEIT und sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Optimale Zahnzusatzversicherung – das sind drei Bausteine mit Leistungen für Zahnersatz in den Abstufungen Basis, Exklusiv und Premium, aus denen Sie den Passenden für sich wählen können.
Wer neben hochwertigen Leistungen für Zahnersatz Wert auf Prophylaxe und Zahnbehandlung legt, kann sich auch in diesen Bereichen in Form eines Zusatzbausteins komfortabel absichern.

Bei uns sind Sie gut aufgehoben

Unser Service Ihre indi­vi­du­elle Tarif­wahl

Basis-Absicherung

Durch die gesetzliche Krankenversicherung ist die Regelversorgung mit Zahnersatz gesichert. Allerdings wird Zahnersatz meist durch den Einsatz andersartiger Materialien und Behandlungsmethoden erstellt, die der Patient zum Großteil selber bezahlen muss. Die Basis-Absicherung schließt diese Lücke.

Mehr Dazu

Exklusiv-Absicherung

Der Exklusiv-Schutz stockt die Leistungen für gleichartigen und andersartigen Zahnersatz auf und beinhaltet noch Leistungen für Implantate und Kieferorthopädie. Insgesamt bietet der Baustein ein umfangreiches Leistungspaket auf hohem Niveau.

Mehr Dazu

Premium-Absicherung

Der Premium-Baustein bietet Ihnen in allen zahnmedizinischen Leistungsbereichen Versicherungsschutz auf einem sehr hohen Leistungsniveau.

Mehr Dazu

Wertvoller Schutz bei hohen Zahnarztkosten

Sie haben eine Frage? Hier ein Übersicht der Häufig gestellten Fragen

Können fehlende Zähne in der Zahnzusatzversicherung mitversichert werden?

Bei manchen Versicherern können bereits fehlende, nicht ersetzte Zähne mitversichert werden. Meist verlangen Versicherer für diese Mitversicherung einen beitragsmäßigen oder prozentualen Risikozuschlag. Möglich ist auch, eine verlängerte bzw. leistungsmäßig verringerte anfängliche Leistungsstaffel zu vereinbaren. Bei einigen wenigen Versicherern kann jedoch ein einzelner fehlender, nicht ersetzter Zahn, sogar kostenlos mitversichert werden.

Welchen Grund haben Antragsfragen nach Anzahl fehlender Zähne, ersetzte Zähne und angeratenen/laufenden Maßnahmen zu fragen?

Die meisten Versicherer stellen im Antrag zur Zahnzusatzversicherung ausführliche Gesundheitsfragen. Diese müssen zu 100% korrekt beantwortet werden. Beim ersten größeren Leistungsfall führen die Versicherer die sogenannte „VVA-Prüfung“ (Prüfung auf Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht) durch. Dabei wird geprüft, ob die gemachten Angaben im Antrag zum Zeitpunkt der Antragstellung korrekt waren oder nicht. Sollte das nicht der Fall gewesen sein, kann und wird der Versicherer entsprechende Rechtsmaßnahmen ergreifen. Diese können von Ablehnung der Leistung, über Rücktritt vom Vertrag bis hin zur rückwirkenden Anfechtung des Vertrags reichen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass auch unwissentlich falsch gemachte Angaben Rechtsmaßnahmen nach sich ziehen können. Wenn sich Patienten bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen nicht zu 100% sicher sind, raten wir dringend, beim behandelnden Zahnarzt Rücksprache zu halten.

Was leistet eine gute Zahnzusatzversicherung?

Gute Zahnzusatzversicherungen leisten umfassend für Bereiche wie z.B. Zahnersatz, Zahnerhalt, Kieferorthopädie und Prophylaxe. Wobei der Bereich Kieferorthopädie bei zu versichernden Personen über 18 normalerweise vernachlässig werden kann. Viele ältere Tarife, die vor 2005 abgeschlossen wurden, leisten zumeist nur für den Bereich Zahnersatz. Diese Tarife entsprechen nicht mehr dem aktuellen Standard bezüglich der Leistungen und sollten daher, wenn möglich, gewechselt werden. Gerne prüfen wir vorhandene Tarife und empfehlen eine geeignete Alternative. Eine kurze Email, mit dem geschilderten Fall, an mail@zahnprofi.net genügt.

Was versteht man unter Wartezeiten und Summenbegrenzung bzw. wie schnell bekommt man Leistungen von der Zahnzusatzversicherung ?

Die Wartezeit ist eine zeitliche Begrenzung, während bereits Versicherungsschutz besteht, aber noch keine Ansprüche geltend gemacht werden können. Die anfängliche Summenbegrenzung ist unabhängig von der Wartezeit. Die meisten Zahnzusatztarife haben eine anfängliche Summenbegrenzung. Das bedeutet, dass während dieser Zeit – meist 3 bis 5 Jahre – die Leistungen auf einen maximalen Erstattungsbetrag begrenzt sind.

Bei Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit können sofort nach Erhalt der Versicherungsunterlagen und nach Ablauf des im Versicherungsschein dokumentierten Versicherungsbeginns, Ansprüche gegenüber dem Versicherer geltend gemacht werden. Wichtig ist zu wissen, dass der Versicherungsfall nicht schon vor Abschluss der Versicherung eingetreten sein darf (Vorvertragliche Anzeigepflicht), weil in diesem Fall eine spätere Leistung auch ohne Wartezeit grundsätzlich ausgeschlossen ist.

Bei Zahnzusatzversicherungen mit Wartezeit können nicht sofort nach Versicherungsbeginn Ansprüche gegenüber dem Versicherer geltend gemacht werden. Es besteht aber natürlich für nach Versicherungsbeginn eingetretene Versicherungsfälle grundsätzlich Versicherungsschutz. 

Kontaktformular Wir melden uns in der Regel innerhalb 24 Stunden.